Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.


Geschätzte ASTAG-Mitglieder

Maskenpflicht, Impfstoff, Quarantäne – noch immer dreht sich alles um Corona. Im Mittelpunkt steht der Schutz der Gesundheit. Die wirtschaftlichen Auswirkungen werden hingegen eher an den Rand gedrängt. Doch die Krise schlägt weiterhin voll auf das Portemonnaie durch. Daher hat die ASTAG einmal mehr bei den zuständigen Behörden interveniert.


1. ADR-Schulungsbescheinigungen
ADR-Schulungsbescheinigungen, die zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. November 2020 abgelaufen sind, bleiben als Ausnahmeregelung bis am 30. November 2020 gültig. Die Forderung der ASTAG zur Fristverlängerung wurde vom Bundesamt für Strassen ASTRA positiv beantwortet. Grundlage ist eine Regelung der Multilateralen Vereinbarung M324, die auch in der Schweiz gilt. Inhaberinnen und Inhaber einer abgelaufenen ADR-Schulungsbescheinigung dürfen somit weiterhin Gefahrgut befördern, die Auffrischungsschulung und die Prüfung der Auffrischungsschulung müssen jedoch vor dem 1. Dezember 2020 absolviert werden. Die bisherige Ausnahmeregelung hatte, ebenfalls auf Intervention der ASTAG, bis am 30. September 2020 gegolten.

2. Schulungsnachweise Gefahrgutbeauftragte
Dieselbe Sonderbestimmung gilt für Gefahrgutbeauftragte. Inhaber und Inhaberinnen eines Schulungsnachweises für Gefahrgutbeauftragte, der zwischen dem 1. März 2020 und dem 1. November 2020 abgelaufen ist, dürfen demnach weiterhin als Gefahrgutbeauftragte tätig sein und müssen die Prüfung zur Verlängerung des Schulungsnachweises vor dem 1. Dezember 2020 ablegen.

    3. CZV-Fähigkeitsausweise
    Die Gültigkeit von CZV-Fähigkeitsausweisen wird hingegen nicht mehr weiter verlängert. Ein Gesuch der ASTAG wurde vom ASTRA nach Rücksprache mit der zuständigen Vereinigung der Strassenverkehrsämter asa abgelehnt. Hauptargument ist, dass bis Ende September 2020 über 1'000 CZV-Weiterbildungskurse für maximal 16'000 Teilnehmende ausgeschrieben sind. Laut asa gibt es für die rund 3'500 Betroffenen, deren Fähigkeitsausweis bis am 30. September 2020 abläuft, genügend Möglichkeiten, die fehlenden Kurse zu besuchen. 

    Link: Schreiben ASTAG
    Link: Schreiben ASTRA


      4. ASTAG-Kursangebot
      Seit dem Ende des «Lockdown» ist die ASTAG bestrebt, wieder möglichst die gesamte Palette an Kursen anzubieten. Trotz erschwerter Umstände sollen Mitglieder und Kunden auf einfache Weise zu den noch fehlenden CZV-Kursen gelangen können. Der Schutz der Gesundheit hat dabei selbstverständlich oberste Priorität. Wo möglich, wird der Mindestabstand von 1,5 Meter jederzeit eingehalten. Ansonsten gilt eine klare Empfehlung zum Tragen von Schutzmasken. Gerne unterstützen wir Sie: Buchen Sie jetzt!

      Link: ASTAG-Kursangebot

        5. Härtefallregelung für den Strassentransport
        Auf die Forderung der ASTAG, nebst dem öV auch das private Strassentransportgewerbe und vor allem die Reisebusbranche zu unterstützen (vgl. Corona-Newsletter Nr. 22) ist bisher keine Antwort eingetroffen. Zentralpräsident Adrian Amstutz hat deshalb nochmals persönlich beim UVEK interveniert. Zudem wurden der Gesamtbundesrat ein weiteres Mal angeschrieben und eine Medienmitteilung veröffentlicht. Klar ist: Es braucht zwingend eine Härtefallregelung für Transportunternehmen, die infolge behördlich verfügter Corona-Massnahmen unbeeinflussbar und unverschuldet in eine Notlage geraten sind!

        Link: Medienmitteilung ASTAG


          6. Abklassierung EURO-Normen 4/5
          Ebenfalls liegt noch immer keine offizielle schriftliche Bestätigung des Bundesrats vor, ob an der vor der Coronakrise beschlossenen Abklassierung der EURO-Normen 4 und 5 tatsächlich festgehalten wird. Die ASTAG vertritt klar die Haltung, dass der Strassengütertransport für die unentbehrlichen und zuverlässigen Leistungen während des «Lockdowns» auf keinen Fall mit einer Erhöhung der Leistungsabhängigen Schwerverkehrsabgabe LSVA bestraft werden darf.

          Link: Schreiben ASTAG


            7. Schutzkonzepte
            Die Zahl der täglichen Neuinfektionen liegt seit Mitte Juni leider wieder im dreistelligen Bereich. Es geht die Angst vor einer sogenannten «zweiten Welle» um. Die ASTAG empfiehlt deshalb weiterhin, dass die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit BAG konsequent befolgt werden. Für die Reisebusbranche und das Taxigewerbe wurden spezifische Schutzkonzepte erstellt.

            Link: Schutzkonzept Reisebusse
            Link: Schutzkonzept Taxi


              Für Ihr wertvolles Engagement zugunsten aller Menschen in der Schweiz danken wir Ihnen bestens!

              Freundliche Grüsse
              ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband

              Adrian Amstutz                   Reto Jaussi                   André Kirchhofer                  Gallus Bürgisser
              Zentralpräsident                  Direktor                         Vizedirektor                          Vizedirektor   


              Weitere Informationen:
              André Kirchhofer
              a.kirchhofer@astag.ch



              Besuchen Sie uns auf den Sozialen Medien:








               

              ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband
              Wölflistrasse 5
              3006 Bern
              Schweiz

              031 370 85 85
              astag@astag.ch