Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Geschätzte Mitglieder

Vor Ostern gibt es erfreuliche Nachrichten: Die Zahl der Ansteckungsfälle geht deutlich zurück. Dennoch gehört die Schweiz weiterhin zu den am meisten betroffenen Ländern. Umso wichtiger ist es, sich auch über die Ostertage trotz schönstem Frühlingswetter an die Massnahmen des Bundesamts für Gesundheit BAG zu halten: 

Bleiben Sie zu Hause und halten Sie bitte Abstand! 

Gerne fassen wir die wichtigsten Neuerungen für den Strassentransport zusammen: 

1. Verlängerung des Lockdowns bis 26. April 2020
Der Bundesrat hat heute entschieden, die Krisenmassnahmen um eine Woche zu verlängern. Statt bis am 19. April soll der sogenannte Lockdown bis am 26. April 2020 dauern. Bis dahin bleiben alle bestehenden Einschränkungen (Versammlungsverbot, Schliessung von Schulen, Geschäften und Grenzen, Verbot von Events usw.) unverändert in Kraft. Danach sollen die Massnahmen noch im April schrittweise gelockert werden. Über das konkrete Vorgehen entscheidet der Bundesrat in seiner nächsten Sitzung vom 16. April 2020.  

Medienmitteilung des Bundesrats 

2. Kurzarbeitsentschädigung für Arbeit auf Abruf
Neu sollen auch Arbeitnehmende auf Abruf – etwa Chauffeure in der Car- und Taxibranche –Anspruch auf Kurzarbeitsentschädigung erhalten. Der Bundesrat hat entschieden, dass die betroffenen Personen Entschädigungen erhalten, wenn sie während mindestens sechs Monaten im gleichen Unternehmen gearbeitet haben. Mit der Massnahme soll verhindert werden, dass den rund 200 000 Arbeitnehmern, die Arbeit auf Abruf leisten, gekündigt wird. 

Medienmitteilung des Bundesrats 

3. Noch keine Lösung für Selbständigerwerbende
Für Selbstständigerwerbende gibt es weiterhin keine Wirtschaftshilfe. Der Bundesrat hat noch keine Lösung präsentiert. An der Medienkonferenz vom Mittwoch wurde auf Nachfrage von Journalisten lediglich mitgeteilt, dass entsprechende Arbeiten im Gange sind. Das Problem sei sehr komplex. Für viele Mitglieder im Taxigewerbe und in der Reisebusbranche, aber auch im Gütertransport (sogenannte «Selbstfahrer»), bleibt die Notlage damit besonders akut. 

4. Schutzmassnahmen für Chauffeure
Unternehmer und Mitarbeitende im Strassentransportgewerbe mit Lastwagen, Reisebus und Taxi haben genau dasselbe Anrecht auf Schutzmassnahmen und Hygiene wie der Rest der Bevölkerung. Die ASTAG hat deshalb Empfehlungen für Berufsfahrerinnen und -fahrer sowie für Warenversender / Warenempfänger erarbeitet. Das Merkblatt steht auf der Website als Download zur Verfügung. 

Hygiene-Merkblatt der ASTAG 

5. Empfehlungen für Möbeltransporte / Umzüge
Die Einschränkungen des Bundesrats gelten für die Umzugsbranche nicht. Zügeln ist weiterhin erlaubt. Die Mitglieder der ASTAG-Fachgruppe Möbeltransporte stellen sicher, dass Umzüge auch unter erschwerten Bedingungen sicher und zuverlässig ausgeführt werden. Als Hilfe für die Unternehmen und die Kunden wurden Empfehlungen ausgearbeitet. 

Empfehlungen für Umzugskunden 

6. Unterstützung bei der Besetzung von Lehrstellen 2020
Die Suche nach Lehrstellen bzw. umgekehrt nach Lernenden ist aufgrund «Social Distancing» und den damit verbundenen Einschränkungen derzeit sehr erschwert. Schnuppertage werden abgesagt, Bewerbungsgespräche können nicht stattfinden, und Infoanlässe sind auch nicht möglich. Dabei wäre jetzt Schnupper-Hochsaison und die letzte Möglichkeit für die Besetzung von offenen Lehrstellen…! In Zusammenarbeit mit der Lehrstellenplattform «Yousty» bietet die ASTAG daher hilfreiche Tipps, wie Transportunternehmen trotz Corona ihre Lehrstellen noch besetzen und die Situation als Chance nutzen können. 

ASTAG-Lehrstellen-Tipps  

7. COROSOL – der Coronavirus Solidaritätsfonds
Nebst allen anderen Schwierigkeiten in der Krise zeichnet sich im Transportgewerbe teilweise ein Personalengpass ab. Der Grund sind Ansteckungen mit dem Virus, Quarantäne-Massnahmen oder die Betreuung von schulpflichtigen Kindern – oder aber das Auftragsvolumen ist so stark angestiegen (z.B. Lebensmittel, Milch), dass Chauffeure knapp sind. Mit dem Solidaritätsfonds «COROSOL», einer nicht-kommerziellen Personal-Plattform, will die ASTAG gemeinsam mit anderen Schweizer Organisationen und Unternehmen Abhilfe schaffen.  

Corosol  

8. Gewährleistung Kanalunterhalt bei allfälliger Ausgangssperre
Die gerade in der Corona-Krise entscheidende Umsetzung von Hygienemassnahmen hängt nicht zuletzt von einer ununterbrochenen, sicheren und zuverlässigen Abwasserentsorgung ab. Die Funktionsfähigkeit des Kanalisationsnetzes in Städten und Gemeinden muss jederzeit gewährleistet sein. Im Namen der Fachgruppe Entwässerungstechnologie hat die ASTAG die Kantone um einen vorsorglichen Grundsatzentscheid ersucht, dass der Kanalisationsunterhalt auch bei einer allfälligen Ausgangssperre gewährleistet werden kann. 

Schreiben Kanalunterhalt

9. Musterschreiben für Car-Kunden
Für die Mitglieder der Fachgruppe Car Tourisme Suisse wurde ein Musterschreiben verfasst. Die Carunternehmen können es in ihrem Namen und in individualisierter Form (eigenes Logo) verwenden, um ihre Kunden für die aktuellen Herausforderungen in der Reisebusbranche zu sensibilisieren. Enthalten ist auch eine Erklärung, weshalb Bearbeitungsgebühren für Stornierungen von Reisen anfallen.

Musterschreiben Car


Für Ihr wertvolles Engagement zugunsten aller Menschen in der Schweiz danken wir Ihnen bestens und wünschen Ihnen frohe Ostertage!

Freundliche Grüsse
ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband

Adrian Amstutz                                       Reto Jaussi                                      André Kirchhofer
Zentralpräsident                                     Direktor                                             Vizedirektor   


Weitere Informationen:
André Kirchhofer
a.kirchhofer@astag.ch


myspace FacebookLinkedIn TwitterSlashdot

 

ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband
Wölflistrasse 5
3006 Bern
Schweiz

031 370 85 85
astag@astag.ch