Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Geschätzte Mitglieder

Die Zahl der Erkrankungen mit dem Coronavirus in der Schweiz nimmt weiter zu. Jedoch gibt es erste Anzeichen, das die Kurve abzuflachen beginnt. Hingegen nehmen die Schwierigkeiten von Wirtschaft und Gewerbe laufend zu, je länger die Krise dauert.

Die ASTAG setzt alles daran, das Strassentransportgewerbe (LKW, Reisebus, Taxi) und vor allem die Verbandsmitglieder bestmöglich zu unterstützen. Unsere Fachleute beantworten tagtäglich Hunderte von Mails und Telefonanrufen. Zudem stehen wir in einem engen Austausch mit Politik und Behörden.

Seit Ausbruch der Krise hat die ASTAG bereits einige Erfolge zugunsten der Mitglieder und der Versorgung und Entsorgung erreichen können. Eine Übersicht findet sich auf der Website:

Massnahmen der ASTAG

1. Klarstellung zu unhaltbaren FAIRLOG-Vorwürfen
Die ASTAG hat mit einer Medienmitteilung auf Anschuldigungen der Gewerkschaft FAIRLOG reagiert. Das Transportgewerbe mit LKW, Bus und Taxi engagiert sich nach Kräften für die Aufrechterhaltung der Versorgung und Entsorgung. Zugleich ist die ASTAG bestrebt, Verbesserungen für Unternehmen und Chauffeure zu erreichen. Die FAIRLOG-Funktionäre hingegen setzen unhaltbare Vorwürfe in die Welt – so geht es definitiv nicht! Erfreulicherweise haben sich auch Les Routiers Suisses klar von den Gewerkschaften distanziert.

Medienmitteilung der ASTAG

2. Intervention wegen geschlossenen WC-Anlagen
Die miserable und absolut untragbare Hygiene-Situation auf Raststätten und Rastplätzen hat sich dank der ASTAG-Intervention (vgl. Corona-Newsletter Nr. 6) gebessert. Viele WC-Anlagen sind wieder offen. Trotzdem treffen weiterhin negative Rückmeldungen ein, vor allem zu grösseren Raststätten entlang der Nationalstrassen. Die ASTAG hat deshalb die Kantone nochmals zum unverzüglichen Handeln aufgefordert.

3. Staus an Grenzübergängen
An den Schweizer Grenzübergängen braucht es unverzüglich Massnahmen für eine rasche Abfertigung des Güterverkehrs. Die ASTAG hat die Direktion der Eidgenössischen Zollverwaltung EZV gestern und heute zweimal aufgefordert, die nötigen Schritte sofort in die Wege zu leiten. Hauptproblem sind die Staus und stundenlangen Wartezeiten zur Erledigung der Zollformalitäten. Zudem fehlt es auch hier an genügend sauberen Toiletten für die Chauffeure. In erster Linie sind die französische, deutsche und italienische Seite betroffen, vorab in Chiasso funktioniert aber auch der Schweizer Zoll nur unzureichend.

4. TaskForce «Mieten / Vermieten / Zügeln»
Kurz vor dem ersten grossen Zügeltermin des Jahres per Ende März liegen die Mieter- und die Vermieterverbände im Streit um die Einhaltung der BAG-Empfehlungen. Es fragt sich, ob Umzüge überhaupt noch möglich sind. Zur Klärung hat Bundesrat Guy Parmelin eine TaskForce eingesetzt. Auf Anfrage der ASTAG ist auch die Fachgruppe Möbeltransporte beteiligt. Vertreter ist André Widmer, Präsident der FG Möbeltransporte. Die Mitglieder werden informiert, sobald Massnahmen beschlossen werden, z.B. ein behördlicher Zügelstopp.
Aktuelle Informationen zur Coronakrise finden Sie jederzeit auf der Website der ASTAG. Für die Mitglieder haben wir eine ganze Palette an Themen aufgearbeitet:

Übersicht Corona-Informationen der ASTAG

Bei Neuigkeiten werden wir Ihnen, geschätzte Mitglieder, erneut unser «Corona-Update» zustellen. Gerne nehmen wir auch Ihre Rückmeldungen entgegen. (a.kirchhofer@astag.ch).

Freundliche Grüsse

André Kirchhofer
Vizedirektor

myspace FacebookLinkedIn TwitterSlashdot

 

ASTAG Schweizerischer Nutzfahrzeugverband
Wölflistrasse 5
3006 Bern
Schweiz

031 370 85 85
astag@astag.ch